KRÖT€N her!

Am 1. Oktober findet eine Demonstration, getragen von Gewerkschaftsverbänden und Initiativen, statt. Treffpunkt ist das Haus des Meeres um 17 Uhr. Die Demo geht dann zur Abschlußkundgebung am Schillerplatz (Akademie der Bildenden Künste).

Es handelt sich hierbei um eine unterstützenswerte Initiative mit dem Ziel, den bevorstehenden Einsparungen im Sozial-, Gesundheits- und Bildungsbereich entgegenzutreten. Nicht bei Bildung, Soziales und Gesundheit soll gespart werden, sondern bei denen die die Kröten haben und die noch immer mehr davon wollen. So wichtig es ist, dass möglichst viele sich an diesem Protest beteiligen, so klar ist es auch, dass das nur ein Anfang sein kann.

Wir wollen kein größeres Stück vom Kuchen wir wollen die ganze Bäckerei!

Uns stellt sich nicht nur die Frage, wieso eine einzige Milliarde für Soziales gefordert wird, wenn sich die Banken zweistellige Milliardenbeträge im Rahmen des Bankenpakets in Anspruch nahmen.

In Anbetracht dessen aber, dass die derzeitige Gesellschaftsordnung – der Kapitalismus – einerseits ständig nach Wegen sucht um den gesellschaftlich erwirtschafteten Reichtum einigen wenigen zukommen zu lassen und andererseits weiterhin krisenanfällig ist und bleibt, kann diese Bewegung uns bestenfalls eine Verschnaufpause und Erfahrungen im Protest verschaffen. Dieses System, dessen Kennzeichen ökonomische und soziale Ungleichheiten sind, wird es jedoch auch weiterhin verstehen, Menschen im Sinne „wirtschaftlicher Interessen“ auszunehmen, was auch uns betrifft.

Dieser Protest kann auch der Beginn eines Prozesses sein, in dem die Betroffenen selbst ihre Bedürfnisse äußern und schlußendlich für ein selbstbestimmtes (Arbeits-)Leben eintreten. Dahingehend vermissen wir jedoch leider die Kritik an Fremdbestimmung durch Politik und Kapital im Sozial-, Gesundheits- und Bildungsbereich. Weiters sollten sich auch die Geschäftsführungen unserer Bereiche die Frage gefallen lassen, wieso sie sich derart unterwürfig in die Rolle der Handlanger_innen setzten lassen und somit ihre eigenen Bereiche schädigen.

Somit werden wir uns weiterhin für eine selbstbestimmte Gesellschaft im antikapitalistischem Sinne einsetzten und hoffen auf deine Beteiligung.

Weitere Infos zur Krötenwanderung gibt´s hier.

About these ads

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s