Monatsarchiv: Juni 2008

F 13

Am Freitag den 13. Juni trafen sich zwei Katzen. Im Rahmen von F 13 organisierten LISA gemeinsam mit Asyl in Not einen Infostand zum Thema Rassismus & Antirassismus. Zu finden waren wir am Victor-Adler-Platz. (Aktualisiert 13.Jun.)

Danke für die solidarische Besuche & die Unterstützung.

& hier noch ein paar Fotos vom Infostand:

mehr dazu zu lesen gibt´s beim Augustin.

Advertisements

Rassismus und Antirassismus in der Sozialen Arbeit

Wir stehen heutzutage immer noch vor der Problematik, dass Mensch nicht gleich Mensch ist. Die Herrschende Klasse unterteilt und schubladisiert uns. Ziel ist es uns – die arbeitende Klasse – zu beherrschen indem sie uns spalten. Unter dem Motto „teile & herrsche“ werden wir in Frauen und Männer, ArbeiterInnen und Angestellte, Erwerbstätige und Arbeitslose, BeitragszahlerInnen und SubventionsempfängerInnen und eben auch in In- & AusländerInnen unterteilt. Uns allen ist gemeinsam, dass wir, dem Profit und dem Machterhalt der Eliten dienen sollen, sei es als Arbeitskräfte oder als KonsumentInnen. Hauptsache wir schließen uns nicht zusammen, arbeiten für zwei und kaufen jeden Scheiß. Damit sie uns widerstandslos wie Tomaten ausquetschen können ist es wichtig, daß wir Angst haben. Angst vor dem scheinbar Anderen, eben auch den AusländerInnen oder den InländerInnen. Je nachdem wie sie uns eingeteilt haben. Während wir uns mißtrauisch beäugeln, können die Bosse unsere Löhne drücken, uns evaluieren, rationalisieren, kontrollieren, uns kündigen, unsere Firmen schließen und uns und unseren gesamten Planeten ausbeuten. Während die Gewinne der Profitgeier dadurch immer fetter werden, sollen wir zwischen Konsum und Konkurs dahinvegetieren. Den InländerInnen von uns soll es dabei ein bißchen weniger beschissen gehen wie den AusländerInnen unter uns. So werden künstliche Unterschiede und riesige Profite gemacht. Weiterlesen