Tausende von ÄrztInnen streiken / Binlerce doktor greve girdi

Hier ein Bericht der Karakok Autonome Turkei-Schweiz:

arztinnenstreikii

Aufgrund der geplanten neuen Labortarife streikten gestern, am 1. April, Tausende von HausärztInnen und schlossen ihre Praxen. HausärztInnen, Medizinische PraxisassistentInnen, MedizinstudentInnen, die VUA (Vereinigung unabhängiger Ärztinnen und Ärzte) und desweiteren die Karakök Autonome tr/ch sowie die Künstlerpartei gingen auf die Strasse, um ihrem Unmut Ausdruck zu verleihen. Gefordert wurde nebst dem Rückzug der geplanten Revision ein Rücktritt von Gesundheitsminister Couchepin. Als weitere Protestaktion weigern sich die ÄrztInnen bis auf weiteres, Todesbescheinigungen auszustellen. Weitere Proteste und Massnahmen sind in Planung, sollte das Bundesamt für Gesunheitswesen nicht auf die Forderungen der ÄrztInnen eingehen.

Neu sollen die Labortarife für Hausarztpraxen gesenkt werden: im Klartext heisst das, dass die Krankenkassen den ÄrztInnen weniger für Laborleistungen zahlen und dass sich viele HausärztInnen dadurch eine eigene Diagnostik (beispielsweise Untersuchungen von Blut, Urin, Krankheitserregern) nicht mehr werden leisten können und die Proben an externe Grosslabors werden schicken müssen. Unter einer fehlenden Sofortdiagnostik leiden aber nicht nur die HausärztInnen, sondern auch die PatientInnen.

Nein zur zunehmenden Privatisierung des Gesunheitswesens  und zur Zweiklassenmedizin!

Nein zu kapitalistisch orientierten Krankenkassen!

Gesundheit ist keine Ware, sondern ein Existenzbedürfnis!

Isvicre devleti ve sigorta sirketleri yeni laboratuar tarifleri cikartmak istediklerinden dolayi, doktorlar ,muayenehane asistanlari, Tip ogrencileri, (Karakok Otonomu ve Devrimci Bagimsiz doktorlar) protesto etti. Planlanan yeni yasaya göre, sigortalar artik doktorlarin kendi muayenehanelerindeki laboratuar tahlil ucretlerini (örnegin kan ve idrar tahlilleri, virüs tesbitleri) artik ödemeyecek. Doktorlar tahlil yapilacak numunelerini  özel büyük laboratuarlara göndermek zorunda kalacaklar.

Bu yasa saglik sisteminin özellestirilmesine ve sigorta sirketlerinin karlarini daha da yukseltmek icin kapitalist bir oyundur. Doktorlar bu saglik politikasini protesto edip  1 nisan 2009 da Zurih. Bern ve Basel sehirlerinde binlerce doktor isbirakma eylemi ve miting düzenlendiler.

Ilk tepki olarak 1 nisandan ihtibaren muayenehanesi olan doktorlar ölüm raporlarini  imzalamayacaklar.

Doktorlar, saglik bakani Couchepin eger bu yasayi geri cekmezse, her ay eylem yapacaklarini söylediler. Couchepin’in Saglik bakanligindan istifasini istediler.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s