Wider den Verstand

BastAEine Veranstaltung zu den Themen Widerstand und Sozialarbeit als Kompliz_in des Nationalsozialismus – Sa 17. Oktober 2009, Amerlinghaus (Stiftgasse 8, 1070 Wien)

Im Rahmen der Veranstaltung ‚Wider den Verstand – Eine Veranstaltung zu den Themen Widerstand und Sozialarbeit als Kompliz_in des Nationalsozialismus‘ lädt BastA, eine Gruppe von Studierenden der FH für Sozialarbeit Wien, zu einer Filmvorführung mit anschließender Diskussion herzlichst ein.

Zu Beginn der Veranstaltung wird es einen kurzen Vortrag sowie eine Lesung mit dem Titel ‚A_Sozialarbeit‘ im Nationalsozialismus geben.

Anschließend wird Tina Leisch`s (Regisseur_in, Journalist_in, politische Aktivist_in, Filme: Gangster Girls, A-2008) neuster Film mit dem Titel ‚Dagegen muss ich etwas tun‘ gezeigt. In diesem porträtiert sie den Weg der politischen Aktivist_in und Widerstandskämpfer_in Hilde Zimmermann. Geboren und aufgewachsen in Wien wurde Hilde Zimmermann aufgrund ihres Protestes gegen den Nationalsozialismus mit Mutter, Bruder und Genoss_innen verhaftet und in das KZ Ravensbrück deportiert. Es werden Interviews mit Hilde Zimmermann zusammen mit Erinnerungen Gleichgesinnter und Begleiter_innen verknüpft und als eine filmische Biografie der Idealist_in wiedergegeben.

Wir freuen uns an diesem Nachmittag Othmar Wundsam als Zeitzeugen begrüßen zu dürfen.

Ablauf:
15:00 – 15:10 Begrüßung und einleitende Worte
15:10 – 16:00 Input: A_Sozialarbeit im Nationalsozialismus
16:00 – 16:10 Pause
16:10 – 17:40 Filmvorführung
17:40 – 18:00 Pause
ab 18:00: Diskussion mit dem Zeitzeugen Othmar Wundsam

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s