Monatsarchiv: Oktober 2010

Protest der Sanitäter_innen in Starachowice / Polen

Die dortigen Arbeiter_innen protestieren gegen die Auslagerung ihrenr Arbeitsplätze. Ein Bericht von libcom.org vom 20. Oktober 2010.

Eine Gruppe von Pfleger_innen des Spitals in Starachowice  protestiert seit einer Woche gegen die Pläne, ihre Arbeitsplätze an eine private Firma auszugliedern . Etwa 30 Menschen haben sich an den Protesten beteiligt, was das tragen von schwarzen Hemden während der Arbeit, das Blockieren der Büros des Spitalsdirektors, Freistellung von der Arbeit, um zu protestieren und die Abhaltung von Hungerstreiks beinhaltet. Weiterlesen

Advertisements

Wagentruppe Treibstoff geräumt – haltet euch am Laufenden!

Mit dem heutigen Tag sind über 15 Personen obdach- und heimatlos geworden. Es werden horrende Kosten für die Abschleppung auf uns zukommen.

Wir fordern:

  • sofortige Aufnahme von Gesprächen mit Verantwortlichen in der Stadt Wien
  • Verhandlungen über Zwischennutzung auf Plätzen innerhalb der Stadt Wien
  • Sofortiges Ende der Repression gegen WagenbewohnerInnen in Wien

Weiterlesen

ÖGB war gestern – Wir sind Gewerkschaft!

Die Libertäre Initiative Sozial Arbeitender setzt sich für höchst mögliche Löhne im Sozial- und Gesundheitsbereich ein. Angestrebt wird eine Entlohnung, die den Arbeitsbedingungen und der täglichen Belastung angemessen ist und allen im Bereich tätigen Menschen ein gutes Leben ohne Geldsorgen ermöglicht. Gleichzeitig sind massive Verbesserungen am Arbeitsplatz überfällig – sinnlose Bürokratie muss abgebaut werden, Hierarchien eingespart werden, dafür mehr Personal für die Arbeit mit den Menschen eingestellt werden. Wir sind der Meinung, wir haben lange genug zugesehen…

Weiterlesen

Recht auf die Stadt! Kinoabend gegen Repression am Karlsplatz

Do. 28.10. 19h Aula der Akademie der bildenden Künste

Die Nutzung des öffentlichen Raumes wird für viele Personen erschwert und für bestimmte Gruppen von Menschen unmöglich gemacht. Nicht zuletzt seit 1. Juli 2010 sind auch Personen die sich am Karlsplatz in Wien aufhalten, vor allem Drogenbenutzer_innen einer massiven Verdrängungspolitik ausgesetzt.

Beim Filmabend Recht auf die Stadt! Wird’s reichlich Platz für die Auseinandersetzung mit den Themen Gentrifizierung/öffentlicher Raum/Freiraum/ Drogenpolitik geben

*anschließende Diskussion erwünscht*

mit Wanderausstellung Vokü und Solicocktails ab 20h Weiterlesen

Österreichischer Staat inhaftiert Kinder! Demo heute!

 


Geht es nach dem österreichischen Staat, sieht so der geeignete Aufenthaltsort für Volksschulkinder aus!

Am Mittwoch, 6. Oktober 2010 um 06.50h früh umstellen 10 bis 15 Polizisten das Freunde-Schützen-Haus in der Arndtstraße 88. Während die Mutternoch auf der Psychiatrie auf der Baumgartner Höhe behandelt wird, holt die Polizei den Vater und die beiden 9-jährigen Zwillinge zur Abschiebung in die Rossauerlände. Weiterlesen

Demo gegen Nächtigungsgebühren – Wir lassen uns nicht unterkriegen

„WIR SIND GEGEN DIE EINFÜHRUNG DER 4 EURO BETTELSTEUER FÜR NOTSCHLAFSTELLEN“

Samstag 9. Oktober 2010

Treffpunkt zwischen 9 und 9:30 Uhr am Christian Broda Platz (Mariahilferstraße/Westbahnhof)

Wir von der Libertären Initiative Sozial Arbeitender schließen uns, ebenso wie INKONO, dem Aufruf zur Solidarität an und rufen alle Sozial Arbeitenden und die solidarische Öffentlichkeit auf, diesen selbstbestimmten Protest der Betroffenen je nach Mitteln und Möglichkeiten zu unterstützen.

Weitere Infos hier

Flugi: auf´s Bild links oben klicken


Punk in Wien

In der Pankahyttn, vom FSW auch „Haus Johnstraße“ genannt, gibt es seit dem 13. September eine Ausstellung zum Thema Punk in Wien. Neben reichlichem Bild- und Infomaterial über die letzten 33 Jahre Punkbewegung in dieser Stadt, wurde hier auch ein eindrucksvolles Rahmenprogamm mit Müslifilabenden, Diskussionen und Vorträgen, Parties und Musikdarbietungen zusammengestellt. Die Ausstellung ist noch bis zum elften Dezember zu sehen, Führungen gibt´s auf Anfrage und weitere Infos hier:

http://www.pankahyttn.isdrin.at/