Monatsarchiv: Februar 2011

FrauenLesbenMädchen Demonstration am 8. März 2011

100 Jahre Internationaler Frauenkampftag

  • Dienstag, 8. März 2011
  • Treffpunkt 17 Uhr
  • Christian-Brodaplatz
  • 1060 Wien

Weiterlesen

Rote Pflegefirma kürzt hunderten Frauen die Löhne

Weniger Einkommen, oder der Job ist weg: Vor diese Wahl stellt das Wiener Pflege-Unternehmen Sozial Global fast 400 seiner 800 Mitarbeiter. Eigentümer ist ausgerechnet ein von den Wiener SP-Frauen gegründeter Verein. Ein Bericht von derstandard.at vom 22. 2. 2001 inkl. weiterer Links zu zusätzlichen Infos, einer Onlinepetition und Protestmails.

„Zufriedene MitarbeiterInnen, die gerne ihren Beruf ausüben und auch über längere Zeiträume dem Beruf und der Firma erhalten bleiben, sind unser kostbarstes Gut (…)“ – so steht es auf der Homepage von Sozial Global, einem großen Wiener Pflegedienstleister mit mehr als 800 Mitarbeitern. Eben diese erleben die Realität im Unternehmen derzeit ganz anders. Weiterlesen

1. März – Transnationaler Migrant_innenstreik – Aufruf aus Wien

Am Dienstag, dem 1. März 2011, finden transnationale Streiks und Proteste von Migrant_innen statt: Gegen Rassismus, Diskriminierung und Ausgrenzung. Für gleiche Rechte und Privilegien für alle.

Weiterlesen

Es brodelt in der Gerüchteküche!

Das Jahr ist noch jung und schon kündigen sich eine Reihe schmerzhafter Einsparungen im Sozialbereich an. Es sind die Auswirkungen des im Herbst auf Bundesebene beschlossenen Sparpaketes, die jetzt langsam konkrete Formen annehmen. Es dürften vor allem die Länder sein, die in den nächsten Monaten deutlich ihre Ausgaben kürzen werden und zwar dort, wo es nicht die Kaste der Politiker_innen trifft, oder die Lobbyist_innen, bedeutsame Arbeitgeber_innen, Industrielle und Kapitalist_innen. Nein, sondern es wird dort gespart werden, wo die meiste Kohle zu holen ist, bei der breiten, lohnabhängigen Bevölkerung. Jene, die den gesellschaftlichen Reichtum produzieren und nur ein klein wenig an diesem Teilhaben dürfen, sind auch jetzt wieder gefragt, mehr zu leisten, mehr zu arbeiten und wenn möglich gleichzeitig mehr zu konsumieren, damit das Rad am laufen bleibt.
Gespart wird aber auch bei jenen, die keine Lobby haben, wie z.B. Asylwerber, oder Wohnungslose, sozial bedürftig (gemachte) Personen, die Pflege- und Betreuungsleistungen in Anspruch nehmen. Als erstes Bundesland hat die Steiermark Klartext gesprochen und über die Medien mittgeteilt, dass in den kommenden Jahren €80Mio. im Sozialbereich eingespart werden. Das ist ein Minus von 20% auf Kosten derer, die am wenigsten an den Ursachen der Finanzkrise beteiligt waren. Weiterlesen

Petition gegen Bettelverbot

Aus gegebenen Anlass (Bettelverbot in Graz)  bitten wir euch die Petition der Vinzigemeinschaft Graz  zu unterschreiben und weiterzuleiten und dadurch auch ein Zeichen gegen die Kriminalisierung mittelloser Menschen zu setzten.

http://vinzi.at/petition.php

Chronologie einer Verhetzung

14. Februar: Blumen für die Menschenrechte im Iran

Das Netzwerk Frauenrechte und das Netzwerk gegen die Todesstrafe laden ein, ein Zeichen gegen die schweren Menschenrechtsverletzungen im Iran zu setzen.

Stiller Protest gegen Menschenrechtsverletzungen im Iran    

Montag, 14 Februar 2011, 16:00 bis 18:00 Uhr

Ort: Ungargasse 66, 1030 Wien, (Renweg S Bahn Stadtion)

  Weiterlesen