Protest der KAV Bedienstenten erfolgreich!

„Wien, 13.Oktober 2011 In einem Schreiben an den Vorsitzenden der Hauptgruppe II (HG II) der GdG – KMSB Bernhard Harreither, versicherte der Generaldirektor des Wiener Krankenanstaltenverbundes (KAV) Dr. Wilhelm Marhold, dass die am 21. Juli 2011 beschlossenen restriktiven Sparmaßnahmen im Personalbereich mit Wirkung vom 12. Oktober 2011 aufgehoben sind.“ Weiterlesen auf gesundheitskampagne.at

3 Antworten zu “Protest der KAV Bedienstenten erfolgreich!

  1. Pingback: Protest der KAV Bediensteten in Wien erfolgreich!‏ | Solidarisch G'sund

  2. Die Aussage ist relativ – kommt darauf an, was man unter „erfolgreich“ versteht. Es gibt ein paar Sparmaßnahmen (Reduzierung der Zeiten für Fortbildung, keine Nachbesetzungen von StationsgehilfInnen, keine Remuneration – Leistungsprämie), die vom KAV-Management ausgesetzt wurden, es gibt dazu keine schriftliche Äußerung des KAV-Managements, nur eine Jubelmeldung der SP-Gewerkschaftsführung. Die großen Einsparungen von Beginn des Jahres (50 Millionen bei Personal und Material, schon 2009 Kürzung von 450 ArbeiterInnen-Dienstposten, Kürzung der TurnusärztInnen-Dienstposten, laufende Privatisierungen bei Reinigung (AKH zum Beispiel) oder Zentralsterilisation gehen weiter wie geplant, weitere „Reformen“ laufen zB Zentralisierung der Küchen, dann Privatisierung, Kürzung der StationsgehilfInnen, Abbau eigener Infrastruktur und schließlich Auslagerung, KAV wird mehr „kapitalistischer“ durch ein neues Statut der Unternehmung. Und die SP-Gewerkschaftsführung unterstützt ohne wenn und aber das „Spitalskonzept 2030“, das die Spar- und Kürzungsmaßnahmen gar nicht verschweigt. Die Kampagne „Zeit für Menschlichkeit“ hat alle öffentlichen Maßnahmen gestoppt, derzeit lauft eine neue Befragung über die Wünschen und Anliegen der KollegInnen, die KAV-leaks Seite auf der Homepage ist verschwunden. Die SPÖ-Stadtregierung kann keine negative Nachrichten dulden. Mit 1.1.2012 beginnt eine Besoldungsreform, die in einiger Zeit, Kürzungen der Einkommen bringen wird – wenn die SP-Gewerkschaft weiterhin diese Positionen einnimmt. Also – der Erfolg ist, die Kürzungen kommen schleichend, die Privatisierung kommt im Stillen und der Sozialabbau wird „sachlich“ begründet …. t. kerschbaum (www.kiv.at).

  3. Danke für die Infos!!!

    Schade, hätten uns gerne mal ausnahmmsweise getäuscht )-:

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s