Archiv der Kategorie: Arbeitslosigkeit

Protestaktion gegen die „Transitarbeitskräfteregelung“ im BABE- und BAGS-Kollektivvertrag

Ein Aufruf der Aktiven Arbeitslosen

Während die Gewerkschaften gpa-djp und vida unter dem Motto „mehr Geld für gutes Angebot an Pflege und Betreuung“ für Verbesserungen im BAGS-KV (Gesundeits- und Sozialberufe) einsetzen und bei den aktuell laufenden Verhandlungen zum BABE-KV (Erwachsenenbildung) zähe Verhandlungen beklagen, verschweigen sie, dass sie in beiden Kollektivverträge mit der „Transitarbeitskräfteregelung“ für ArbeitnehmerInnen in AMS-Zwangsmaßnahmen zum Teil die eigenen Kollektivverträge aushebeln und so möglicherweise den Grundstein für eine Armutsindustrie nach Vorbild von Hartz IV legen. Weiterlesen

Advertisements

Zeit aus für aus:ZEIT?

Trotz steigender Arbeitslosigkeit hat das Land Salzburg heuer die Gelder für die Beratungsstelle aus:ZEIT gestrichen. Das Arbeitslosenprojekt des Arbeitslosenfonds (ALF) der Erzdiözese Salzburg will nun ohne öffentliche Unterstützung die Beratung und Betreuung weiterführen. Erfahrung mit Sozialabbau hat das Projekt bereits, mußte es doch schon 2005 den Verlust des damaligen Hauptfördergeber, des AMS, verkraften. Mittlerweile gibt es den ALF seit elf Jahren; eine geplante Außenstelle kann vorläufig mal nicht realisiert werden. Die Auswirkungen auf Belegschaft und KlientInnen selbst dürften wohl kaum besser ausschauen.

weitere Infos beim ORF & den Salzburger Nachrichten

Zur Mindestsicherung

amt-essen-menschenMomentan streiten sich PolitikerInnen herum, ob es sich hierbei um eine Zumindest- oder eine Zuminisicherung handelt und dabei sind sie sorgsam darauf bedacht, dass sich keiner und keine bedürfnisgesättigt in die soziale Hängematte legt. Bei genauerer Analyse stellt sich die Frage, worüber hier gestritten wird. Kaum etwas hat sich verändert und wenn dann nicht unbedingt zum Guten. Von dem großen Wurf ist nichts zu bemerken. Was sich verändert und was gleichbleibt, wurde hier herausgearbeitet und soll eine informative Hilfestellung bei der Meinungsfindung für Sozial Arbeitende darstellen.

Weiterlesen

WORK comix

symbolll.jpg symbol2.jpg